Klöckner & Co bekennt sich zu „Business Ambition for 1.5°C“

Klöckner & Co nimmt seine gesellschaftliche Verantwortung wahr und setzt sich ehrgeizige Klimaziele. Als eines der ersten Unternehmen in Deutschland tritt Klöckner & Co der Initiative von 186 globalen Vorreiterunternehmen in Bezug auf den Klimaschutz bei und richtet seine Geschäftsaktivitäten nach dem UN Global Compact „Business Ambition for 1.5°C“ aus. In diesem Zusammenhang will Klöckner & Co noch verantwortungsbewusster handeln und durch geeignete und überprüfbare Maßnahmen dazu beitragen, den globalen Temperaturanstieg auf 1,5 °C zu begrenzen, indem die Treibhausgasemissionen reduziert werden.

Gisbert Rühl, Vorsitzender des Vorstands der Klöckner & Co SE: „Bei Klöckner & Co haben wir uns verpflichtet, die Begrenzung der Erderwärmung zu unterstützen. Wir glauben fest daran, dass dieses Ziel nur durch Innovationen zu erreichen ist und haben bereits begonnen daran zu arbeiten: Unsere Anstrengungen bei der Digitalisierung und unsere Plattformstrategie unterstützen unsere Klimaambitionen in hohem Maße, da wir die zukünftige Stahlnachfrage immer besser antizipieren sowie die Logistik weiter optimieren und damit den CO2-Ausstoß reduzieren können.”

„Business Ambition for 1.5 °C” ist eine Initiative des UN Global Compact. Die Kampagne fordert die Unternehmen auf, ihren Beitrag zur Begrenzung des globalen Temperaturanstiegs auf 1,5 °C zu leisten. Der Aufruf zum Handeln wurde im Juni 2019 von mehr als 25 Unternehmen, Zivilgesellschaften und UN-Institutionen bekannt gegeben. Er fordert die Unternehmen dazu auf, sich zu überprüfbaren, wissenschaftlich fundierten Zielen im Zusammenhang mit 1,5 °C zu verpflichten und/oder bis 2050 eine Net-Zero-Emissionsökonomie zu erreichen.

Die Klöckner & Co Deutschland GmbH (KCD) hat bereits begonnen das eigene Geschäftsmodell nachhaltig auszurichten. Grundlage hierfür sind 10 konkrete Handlungsfelder. Gestartet wird mit den Bereichen Anlagen- & Prozessoptimierung sowie Logistikoptimierung & CO2-Reduktion, die damit dauerhaft auf Nachhaltigkeit ausgerichtet werden.

Für die KCD ist das Thema Nachhaltigkeit ein zentraler Punkt der Verantwortung gegenüber der Gesellschaft, gegenüber sich selbst und damit Teil der Gesamt-Strategie. So wird sich die KCD in den nächsten Monaten und Jahren intensiv für die Erreichung der Klöckner Klimaziele einsetzen, und dafür schon heute mit geeigneten Maßnahmen die Weichen für morgen stellen.