Menü


Online und im stetigen Austausch – lernen bei Klöckner & Co Deutschland

Duisburg, 19. Februar 2021 // Weiterbildung ist für Unternehmen in der Transformation ein entscheidender Faktor für nachhaltigen Erfolg. Im HR Development & Recruiting setzt man dabei auf die Vorteile von Onlinetrainings und auf stetigen Austausch, um zielgerichtete Trainings anzubieten. Das Hauptziel: Klöckner & Co Deutschland-Kunden bekommen es mit exzellent geschulten Mitarbeitenden zu tun.

  • Trainingsakademie online verfügbar
  • Lerninhalte werden durch stetiges Feedback angepasst
  • Microlearning verbessert die Effektivität der Weiterbildungen

Digital First und Feedback

Schon bevor die Pandemie einen großen Teil der Mitarbeitenden quasi über Nacht ins Homeoffice schickte, waren große Teile der Klöckner & Co Trainingsakademie digitalisiert. „Wir waren vergleichsweise entspannt. Denn wir konnten mit Sicherheit sagen, dass unsere Trainings mindestens genauso gut aus dem Homeoffice zu absolvieren sind“, erinnert sich Beatrix Meibeck, Head of HR Development & Recruiting. Den schon vor Corona eingeschlagenen Weg beschreitet man jetzt konsequent weiter. Doch ein digitaler Ansatz allein schafft noch keinen Mehrwert. Denn als mitentscheidend für den langfristigen Erfolg der Trainings ist, dass den Teilnehmenden der Transfer der Inhalte in den Arbeitsalltag gelingt. „Wir müssen im Auge behalten, ob die Trainings für unsere Mitarbeitenden relevant bleiben. Daher nutzen wir regelmäßige Feedbackgespräche, um die Inhalte anzupassen“, so Beatrix Meibeck über die strategischen Ansätze der Abteilung.

Exzellenter Kundenservice durch geschulte Mitarbeitende

Indem das HR Development & Recruiting seine bisherigen Trainingsstrukturen hinterfragt und gegebenenfalls aufbricht, wird Platz für neue Ansätze geschaffen. Die neu gewonnenen „Lernräume“ werden dann mit relevanten Inhalten ausgestattet. Daran arbeitet Mona Hagel im Team HR Development & Recruiting. „Ich schaue mir immer wieder gemeinsam mit unseren Trainern, internen Referenten und Teilnehmenden die Lerninhalte und Methoden an. Zusammen entwickeln wir dann die passenden Ansätze für das jeweilige Training“, berichtet sie über die Prozesse der Trainingsakademie. Klöckner & Co Deutschland greift bei der Konzeption der Trainings auf eine Vielzahl von digitalen Kooperationstools zu: „Whiteboards, Breakout-Sessions oder Call-Aufzeichnungen bieten uns tolle Optionen, interaktive Lernerfahrungen zu ermöglichen“, so die Personalentwicklerin.

Die Chancen von Microlearning

Gute Erfahrung mit den neuen Trainings hat auch der Digitalisierungsverantwortliche Richard Odendahl gemacht. Er arbeitet im Verkaufsbüro in Köln und ist vor allem von den Kursen im Microlearning-Format begeistert. Dabei werden die Lerninhalte durch zwei- bis dreistündige Sitzungen in praxisgerechte „Learning Nuggets“ aufgeteilt. Zwischen den einzelnen Nuggets haben die Teilnehmenden Zeit, das Gelernte in der Praxis umzusetzen. „Mir kommt es im Arbeitsalltag sehr entgegen, dass ich neue Methoden für ein paar Tage ausprobieren und mich danach wieder mit meinem Kurs und den Trainern darüber austauschen kann“, findet Richard Odendahl.